Permalink

0

Zum Angebot ›

Kostenloses Girokonto mit Prämie bis Ende des Jahres beantragen


1822direkt verlängert Girokonto-Prämie

Berlin, 21. November 2013 Die 1822direkt vergibt schon seit geraumer Zeit eine ordentliche Neukunden-Prämie für die Girokontoeröffnung. Konsequenterweise wurde diese gute Tradition beibehalten und die Prämie bis zum Jahresende auch verlängert.
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 (5 Bewertungen)

1822direkt-news

Die Internetbank 1822direkt, eine Tochter der Frankfurter Sparkasse, hat die Girokonto-Prämie für Neukunden weiter verlängert. Nun gilt: Wenn ihr bis zum 31.12.2013 ein kostenloses Girokonto über die Aktionsseite der 1822direktbeantragt, dann habt ihr die Chance auf eine 50-Euro-Prämie. Dafür muss das Konto bis spätestens 15. Januar 2014 eröffnet worden sein. Geht also rechtzeitig mit euren Unterlagen zur Post und lasst das PostIdent-Verfahren durchführen.

Wie bekomme ich die 1822direkt Girokonto-Prämie?

Neben der rechtzeitigen Eröffnung eures ersten Girokontos bei der 1822direkt, müsst ihr noch eine zweite Hürde nehmen. Spätestens 6 Monate nach Kontoeröffnung muss das Konto nämlich mindestens 3 Gehaltseingänge von jeweils mindestens 500 Euro aufweisen können. Unter Gehaltseingängen versteht die 1822direkt:

Lohn, Gehalt, Rente, Besoldung, BAföG. Eigene Überweisungen, sowie Überweisungen von Privatpersonen sind für den Prämienerhalt ausgeschlossen.

Außerdem dürft ihr nicht bereits Kunde der Frankfurter Sparkasse sein.

1822direkt Girokonto

1822direkt verlängert die Girokonto-Prämie in Höhe von 50 Euro

Wann bekomme ich die Girokonto-Prämie der 1822direkt?

Unter der Voraussetzung, dass ihr alle Formalitäten und Konditionen beachtet habt, wird euch die Prämie in Höhe von 50 Euro am 12. August 2014 auf euer neues Konto überwiesen.

Übrigens: Eine Übersicht mit allen Girokonto-Prämien zeigt euch noch so einige gute Alternativen auf.

Werbung (Video)



Zum Angebot Girokonto ›

Einschätzung


Wer reinen und damit filiallosen Direktbanken noch nicht so richtig über den Weg traut, der wird sich freuen zu hören, dass die 1822direkt eine Tochter der Frankfurter Sparkasse ist. Obwohl es auch hier, wie im Jahr 2004 geschehen, zu finanziellen Krisen kommen kann. Seit 2005 gehört die Frankfurter Sparkasse zur Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). In jedem Fall war die 1822direkt ein Vorreiter. Die erste Direktbank einer Sparkasse überhaupt. Ganz abgesehen von dieser bewegten Historie ist das Girokonto der 1822direkt durchaus einfach gestrickt. Die Kontoführung ist kostenlos (sobald ihr eine Gutschrift beliebiger Höhe im Monat auf dem Konto habt) und Bargeld gibt es ohne Abhebegebühren an allen Automaten der Sparkassen. Auch eine eigene Banking-App hat die 1822direkt zu bieten.

Mein Kommentar


Die Sparkasse der Zukunft? Die 1822direkt ist eine 100-prozentige Tochter der Frankfurter Sparkasse.
Autor: Christian

Als IHK Bankkaufmann und Betriebswirt ist Christian schon länger auf der Suche nach der besten Girokonto-Prämie und hohen Startguthaben. Wie eröffne ich ein Online-Girokonto? Welches Girokonto ist das Beste? Alles Fragen, auf die Christian bei girokontofreunde.de und im Girokonto Vergleich gern eine passende Antwort liefert und Erfahrungen zu Girokonten teilt. Natürlich ist Christian auch bei Google+ aktiv.



Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit oder Richtigkeit. Achtet bitte auch auf das Datum der Beiträge.

Kommentar verfassen